Tantra
Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung

Was ist Tantra überhaupt? Kann das für mich nützlich sein?
Nachstehende Texte können dir helfen eine Antwort für dich zu finden:
 

» Befreiung durch Ausdehnung

Befreiung und Ausdehnung sind zwei der Bedeutungen des Sanskritwortes "Tantra". Dass Ausdehnung und Erweiterung immer auch etwas mit Freiheit zu tun hat, erfahren wir schon beim einfachen Atmen: Die Lunge weitet sich, füllt sich mit Leichtigkeit, Energie durchströmt uns - wir atmen frei.

Im Tantra peilen wir das Ziel der Befreiung von all dem an, was uns beschränkt, einengt, in unserer Lebendigkeit behindert; die Befreiung erfolgt durch mannigfaltige "Dehnübungen" in alle erdenklichen Richtungen:

Wir erweitern unsere Wahr-Nehmung ( dh. das, was wir für wahr nehmen) und befreien uns dadurch von der engen Sichtweise, dass es nur das gibt/ geben darf, was man auch sehen und messen kann.
Wir weiten unsere Grenzen aus, indem wir sie zuerst erkennen, dann als solche akzeptieren und zuletzt behutsam überschreiten.
Wir dehnen den Bereich dessen, was wir in unserem Leben für realistisch und machbar halten.
Wir befreien uns von unterdrückten, ungeliebten Gefühlen (Wut, Angst, Eifersucht,...), indem wir unsere Aufmerksamkeit auch auf sie ausdehnen. So können sie aus derTiefe auftauchen, und wir haben Gelegenheit, sie auf ihre Sinnhaftigkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu entlassen.
Wir erweitern den Raum, in dem wirkliche Begegnung stattfinden kann, sodass uns eine immer größere Auswahl an potentiellen Gesprächs- und Beziehungspartnern zur Verfügung steht.
Wir steigern unser Verständnis und unser Mit-Fühlen - in erster Linie für uns selbst, und in der Folge auch für unser Gegenüber.
Wir verfeinern unsere Sinne und lernen, aus dem, was gerade da ist, immer mehr für uns herauszuholen.

Je weiter unser Horizont wird, je mehr wir uns ausdehnen, je mehr Dinge, Menschen, Situationen unser Wesen umfassen (dh.: umarmen) kann, desto mehr Möglichkeiten zum Handeln bieten sich uns. Und die wachsende Palette an Möglichkeiten führt letztlich zur Handlungsfreiheit: Ich bin frei, selbstbestimmt zu handeln, so wie es meinem ureigenen Wesen gemäß ist - ohne von außen aufgestülpte Regeln, Ängste, Forderungen und Beschränkungen.
Das sind die Geschenke, die Tantra für dich bereithält.
Möchtest du sie dir abholen?

 

» Was bringt mir so ein Seminar?

Selbsterfahrungsseminare - und das sind Tantra-Workshops auch - sind oft der Ausgangspunkt für langersehnte Veränderungen im Leben der Teilnehmer_innen. Um dir das besser vorstellen zu können, hier eine Liste von Themen mit denen du vermutlich in Kontakt kommen kannst:


Tantra-Seminare:


  • Neue Impulse bewirken oft eine Neuorientierung im Leben.
  • Die Körperwahrnehmung verbessert sich, d.h. du spürst deinen Körper besser und kannst auch nach und nach die Energien in deinem Körper besser wahrnehmen.
  • Du findest schneller zu deiner Mitte und wirst gelassener.
  • Deine Lebensfreude kehrt zurück bzw. entfaltet sich.
  • Du erfährst, wie schön das Leben sein kann.
  • Du lernst anderen Menschen vom Herzen zu begegnen und auf diese Weise bekommen Begegnungen eine neue Dimension und Innigkeit.
  • Du lernst dich anderen mehr zu öffnen.
  • Deine Fähigkeit, zu dir und zu dem was dir wichtig ist zu stehen, wächst.
  • Du lernst dich zu beobachten und gewinnst dadurch Einblicke in dein Leben, die es dir ermöglichen, Muster und Verhaltensweisen zu erkennen und diese nach und nach loszulassen.
  • Herz und Sexualität - oft getrennt - rücken einander näher.
  • Du lernst mit Gefühlen besser umzugehen und nicht ihnen ausgeliefert zu sein.
  • Du erfährst den Segen einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die dich trägt, nährt und unterstützt.
  • Du genießt einfach die vielen berührenden und faszinierenden Momente und Situationen im Laufe des Seminars.

Familienaufstellungen:


  • Ein Anschluss an die Energie und Kraft deiner Ahnen wird möglich.
  • Mit dieser Energie wird dein Leben um vieles leichter.
  • Die Kategorien gut/böse/schuldig relativieren sich.
  • Du bekommst einen Blick auf die wichtigen Themen im Leben.
  • Du verstehst die wesentlichen Dynamiken einer Familie.
  • Als Vater bzw.Mutter erkennst du, wie du dein(e) Kind(er) wirklich unterstützen kannst.
  • Du kommst zu Erfahrungen, die du in deinem Leben nicht machen kannst (z.B. wie sich das anfühlt , Geschwister zu haben).
  • Du gelangst zu einem harmonischerem Grundgefühl im Leben.

 

» Feedbacks unser SeminarteilnehmerInnen

Hier findest du eine kleine Auswahl an Feedbacks von Teilnehmer_innen an einem unserer Einsteiger-Seminare:

Was nehme ich mit?
- deutlich stärkeres & harmonischeres Körperbewusstsein & -empfinden
- jeder ist ein Spiegel für mich in meinem Leben, daher darf ich jeder Begegnung mit Respekt begegnen, für mich.
- meine Sinne verraten mir mehr als ich glaube
- Langsamkeit steht mir gut
- ich bin ein sinnlicher Mann
- Frauen mögen Männer, die wissen, was sie wollen
- ich bin ein phantasievoller Mann
- Menschen, gegenüber denen ich Vorurteile habe, darf ich mir näher anschauen, denn sie verraten mir mehr über mich selbst
Ein Gefühl der Dankbarkeit. So viel erlebt. Noch mehr gefühlt. Ganze Landschaften in  mir entdeckt, deren Existenz ich vorher verleugnet hätte. Probleme geklärt, die ich vorher tief vergraben hatte. Meinen Mitmenschen viel gegeben. Es grenzt an Magie – vielleicht ist es das auch. Danke!
PS: Schade, dass es schon vorbei ist.
Ich war ohne Erwartungen auf dieses Seminar; was ich erlebt und erfahren habe, war fantastisch und überwältigend. Ich sollte vielleicht öfter keine Erwartungen haben, dann werde ich auch nicht enttäuscht.
Das Wichtigste ist für mich: „Ich habe gespürt“, ich habe mich gespürt!
Danke!
Das Leben ist zu kurz um es nicht in vollen Zügen genießen zu müssen bzw. zu können.
Es gibt soooo viele wunderschöne Gefühle, man muss ihnen nur die Tür zum Herzen öffnen, und ganz weit offen lassen. Ich hatte so viele sooo wunderschöne Begegnungen – kann man mit Worten gar nicht beschreiben.
Danke für alles!
Ich nehme mit, dass die Gemeinschaft so etwas Beglückendes ist, von dieser Freude das Herz so voll ist, so viel Wertschätzung von den jungen Teilnehmern mir entgegengebracht wird. Bei den Übungen es immer unterschiedlich sein kann, auch im Energieaufbau es einmal intensiver, dann wieder weniger oder anders sein darf, aber nicht weniger wertvoll. Besonders froh bin ich, dass ich von diesen Erfahrungen nie genug bekommen kann, es immer überraschender und spannender wird.
Vielen, vielen Dank
Wunderbare Begegnungen
ich habe wieder ein Stückchen mehr zu mir selbst gefunden
Energie & Gelassenheit (Lebensenergie, Lebensfreude)
schöne Erinnerungen
MUT – den ich gewonnen habe
Lebenserfahrungen & Weisheiten d. anderen TeilnehmerInnen
Erweiterung der Comfortzone
ich bin stolz auf mich selbst, Grenzen überwunden zu haben
Ich habe das Seminar genossen 
Mein Gott, ihr Süßen – ihr wollt wissen, wie’s mir geht??
Nachdenken ist blöd – drauf los schreiben ist aber auch nicht ergiebig.
Mir geht’s wieder einmal sooo gut, dass Worte zu suchen extrem lästig ist!
Danke – Danke – Danke 
Ich nehme mir sehr viel Liebe mit, die ich bekommen habe und die Erkenntnis, dass ich selbst Liebe geben darf. Ich habe keine Angst vor Ablehnung mehr, sondern freue mich über ein „Nein“. Ich habe einen enormen Reichtum in mir wahrgenommen. Ich hatte viele sehr tief gehende Begegnungen, die mich sehr berührt haben. Ich kann mich selbst besser wahrnehmen und bin präsenter. Vieles hat sich gelöst. Ich fühle mich jetzt sehr sicher und geborgen. Alles ist richtig, so wie es ist.
„Ich“ bin mir wichtig und kann mich annehmen wie ich bin
Die Vertrautheit in einer (dieser) Gruppe läßt viele innere Barrieren schmelzen
Die Anleitung für die Gruppe und für mich war „superst-ideal“ behutsam geführt!!
BERÜHRUNG IST WUNDERSCHÖN, völlig normal und natürlich. SIE LÄSST MICH das GÖTTLICHE und all die LIEBE SPÜREN, die jeder in sich trägt. Ich musste nur wieder daran erinnert werden. Danke!
Ich habe meinen Widerstand gespürt gegen all die Emotionen, die in mir durch die intensiven Erlebnisse hier hochkamen. Mir wurde geholfen diese Emotionen fließen zu lassen – und jetzt fühle ich mich frei und voller Liebe & Vertrauen.
Zu geben und zu nehmen, ohne Zwänge, ohne Erwartungen – großartig
So positiv in der Gruppe aufgenommen worden zu sein.
Erkannt zu haben, daß „geben“ nicht automatisch heißt, einem Dritten etwas „wegzunehmen“
Einige der innigsten und auch der intimsten Momente der letzten Zeit erlebt zu haben.
Wunderbare Menschen kennengelernt zu haben; meine Grenzen erkannt, aufgebrochen und damit meinen emotionalen Horizont erweitert zu haben. (und dieser Prozess wird noch länger dauern)
Und damit einen großen Impuls für die Weiterentwicklung meiner Beziehung zu meiner Partnerin bekommen zu haben
Ich kann dieses Erlebte nicht in einem Satz zusammenfassen, weil ich keine Worte finde.
Ich konnte bewusst auf jeden einzelnen der Gruppe eingehen, mich weit machen – unterstützt durch die Meditationen – und ohne Widerstand zulassen. Ich war sehr im Moment und kaum im Kopf. Die Erfahrung des Gebens und Nehmens in Liebe, die keine Zeit außer dem Moment hat, nichts auszuschließen, war sehr intensiv und wertvoll.
Ich finde es schön, mich in der Gruppe geborgen zu fühlen. Ich darf sein (so wie ich bin). Ich brauche nichts zu tun - einfach vertrauen und mich fallen lassen. Ich genieße die Begegnungen und Berührungen, die aus dem Herzen kommen. Ich darf fühlen und spüren, statt denken => im Herzen sein statt im Kopf.
Was ich mitnehme ist ein großes Herz, das noch größer werden darf!
Barrieren überwinden, ist nicht so schwer, wenn man es zulässt
Leider tu ich mir schwer Gefühle in Worte zu fassen, sie sind einfach da
Danke für die Erfahrung die ich hier machen durfte!
Möchte noch gerne länger in dieser Gruppe bleiben. Ich hatte so wunderschöne Begegnungen. Ich bin innerlich sehr viel ruhiger geworden, wie schön! Fühle mich sehr geborgen und voller Liebe. Dieses Wochenende werde ich sehr behutsam in Erinnerung behalten!
Tantra – den Menschen annehmen zu dürfen, in bisher unerforschte Welten einzutauchen und konventionelle Grenzen zu überwinden. Der Weg des achtsamen und liebevollen Miteinander. Würden ihn die Großen dieser Welt gehen – es gäbe weniger Kriege.
Mit einer unglaublichen Fülle in mir verlasse ich diesen Ort.
Ein kostbarer Erfahrungsschatz – nur für mich!

 

 

 

zum Seitenanfang