Tantra
Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung

Logo für dieses Seminar

Bereich

> Einfach einsteigen.

Voraussetzungen

Level 0 / 3

Beitrag

€ 273,-

Frühbucher

€ 218,-

8sam statt 1sam

Lebensfreude? - Mit Leichtigkeit!

-


Achtsamkeit ist der Schlüssel zu einem Leben in Fülle:
Dein Leben aus vollem Herzen einatmen.
Wirklich zuhören - und wirklich gehört werden.
Die Kunst der acht samen Berührung und die Kraft deiner klaren Absicht erfahren …
Drei Tage voller Entdeckungen!
Dazuzugehören ist eines der tiefsten menschlichen Bedürfnisse. In der eigenen Einzigartigkeit wirklich gesehen und angenommen zu werden ist etwas, wonach die meisten von uns sich sehnen.
Attraktiv und gefragt zu sein, sei es nun für eine Tasse Kaffee oder als PartnerIn fürs Leben, vermittelt das Gefühl von Selbstsicherheit und Geborgenheit; es wird plötzlich ganz leicht, offen, großzügig und freundlich zu handeln. Und das wiederum wirkt sehr anziehend auf andere!

Geld-zurück-Garantie:
Wenn dies dein erstes Seminar bei uns ist: Solltest du vor der Mittagspause des zweiten Seminartages erkennen, dass dieses Seminar für dich nicht das Passende ist, erhältst du deinen Beitrag umgehend und nach Möglichkeit vor Ort zurückerstattet.

mehr...

An diesem Wochenende erprobst du spielerisch eine Fülle an praktischen Methoden und Übungen, die der Schlüssel für deine sprühende Lebensfreude werden können: Deine eigene Energie spüren, deinen Körper und seinen Atem wahrnehmen, Ja und Nein üben, behutsam die Magie der achtsamen Berührung erkunden, Grundlagen der gelungenen Kommunikation kennenlernen und noch vieles mehr – und all das in einer Atmosphäre der liebevollen Achtsamkeit und des Respekts.

Hier gehts zu weiteren Infos über das Seminarhaus:
Kobleder (Oberösterreich)

 

Feedbacks zu diesem Seminar

Wunderbar geborgen in der Gruppe, wundervoll herausgetanzt aus mir selber und mich dann wieder eingeladen, mich zu treffen in mir selbst. Shakti
Was ich mitnehme? Wohlbefinden – keine Lust auf Worte – möchte einfach nur spüren.
Die geniale Einheit, die sich einstellt, wenn Menschen auf der gleichen Schwingungsebene abheben und eintauchen.
Nachdenken über die schwarzen Löcher meines Ichs, in die ich ansatzweise Einblick nehmen durfte. (Shakti,49)
Ich habe die Schönheit und Leichtigkeit des Seins wiederentdeckt. Vergiss die Vergangenheit, gib der Zukunft eine Chance und lebe im Jetzt. Die Krone der Schöpfung leuchtet durch unsere Augen, meinen, deinen aus allen Augen.
Namasté. (Shiva,46)
- Mir sind mal wieder 2 wichtige Dinge für mich bewusst geworden: Bewegung & Berührung.
- Alle Kraft ist in mir
- Lachen ist sehr befreiend für mich – aber auch weinen
- Menschen sind oft ganz anders als mir mein Vorurteil im 1. Augenblick sagt
- Ich darf schauen, dass es für mich passt und muss es nicht den anderen Recht machen
- Atmen wird besser
- wenn ich offen bin, bin ich verletzlich
- ich darf immer schauen, was für mich passt und nicht nach dem gehen, was „üblich“ ist. (Shakti,34)
Wichtige Erkenntnisse: sich wieder öffnen können/dürfen;
Nähe zulassen (ohne Angst, verletzt/benutzt zu werden);
Vertrauen in die eigene Intuition/auf das eigene Bauchgefühl;
Vertrauen in die Mitmenschen wieder wachsen lassen und sich trotzdem dabei 'schützen';
Danke! Shakti

Mehr Feedbacks

Wenn ich präsent bin, gegenwärtig, bei mir, habe ich Zugang zu meinem innersten Impuls. Dies ist Voraussetzung für ein ehrliches, aufrechtes Begegnen. Dadurch bin ich achtsam mit mir und in der Folge mit jedem anderen Menschen und Lebewesen. In dieser Gegenwärtigkeit, als Beobachter, ohne Ablenkung von Gedanken an Vergangenheit und Zukunft, empfinde ich was zu tun ist und was zu lassen ist. Dies ist wahre Liebe.
Danke. (Shakti,54)
Die Verbindung zu anderen Menschen intensiv spüren zu können.
Es fühlt sich manchmal so an, als ob die Energie regelrecht 'greifbar' wäre.
Mein Ja/Nein, Grenzen austesten zu können und damit zu neuen Erfahrungen zu kommen.
Unfassbar gute Begegnungen erlebt zu haben, in einer bisher unbekannten Weise.
Alle Gefühle habe und zeigen zu dürfen.
Mein Herz hat sich wieder ein Stück weiter geöffnet, vielleicht weiter als ich mir erhofft habe! Shakti
Ich nehme die Erkenntnis mit, dass ich, und jeder Mensch aus SO VIELEN verschiedenen Teilen besteht. Dass ich mal lustvoll, mal aufgelöst, mal verschlossen, mal zornig, mal voller Schmerz, mal kontaktsuchend, mal kontaktfürchtend sein kann.
Ich nehme die Erkenntnis mit, dass ich vielleicht trotzdem keine Angst haben muss, MICH zu verlieren, sondern dass ich in allen Momenten und in allen Teilen eben dieses ICH bin.
Ich nehme die Erkenntnis mit, dass ich auf einer Herzebene sehr liebevoll, offen und wertfrei bin, aber dass es mir außerhalb dieses Rahmens oft so schwer fällt, mit meiner Herzebene in Kontakt zu kommen.
Ich bin froh, dass im Moment so viel aufbricht und da ist, weil das Traurigsein so eine fundamentale Erfahrung von Spüren ist. Shakti
Schade, dass im Alltag so viele tolle Menschen an mir vorbei gehen, welche ich „nicht mag“… (Shiva,53)
Liebe geben und Liebe nehmen!
Berührt sein, Berührung hingeben und körperliche Berührung zulassen!
Vertrauen ins Leben, wenn es schenken will, annehmen. Shiva

Für Anmeldung bzw. Info die Symbole vor dem jeweiligen Termin anklicken.

Termine

Kalender

zum Seitenanfang